Der Dämmstoff auf pflanzlicher Basis leistungsstark und langlebig

Der Dämmstoff auf pflanzlicher Basis leistungsstark und langlebig


Die Schlüssel einer guten Wärmedämmung

Die Schlüssel einer guten Wärmedämmung

1

Die Leistung des Dämmstoffs

Der Dämmstoff stellt 90% der Wanddämmung dar. Er hilft, die Wärmeverluste zu verringern und kalte Wände, die das Wohlbefinden beeinträchtigen und Kondensierung verursachen, zu vermeiden.

Einen Dämmstoff mit geringer Wärmeleitfähigkeit und der gewünschten Dämmwirkung entsprechenden Dicke auswählen (z.B.: R = 5 für 200 mm Dämmstoff mit λ = 0,040).

2

Die Luftdichtigkeit des Gebäudes

Die Infiltration von Außenluft stellt ebenfalls eine wichtige Ursache für Wärmeverluste dar und kann die Leistung Ihres Dämmsystems beeinträchtigen (Kondensierung).

Eine wasserdampfdurchlässige Unterdeckbahn (oder Regenschutz) auf der (kalten) Außenseite und eine Dampfbremse wie z.B. Biofib'control auf der (warmen) Innenseite verlegen.

3

Keine Wärmebrücken

Die Dämmunterbrechungen (Wandanschlüsse, Sparren, Aufhängungen,...) stellen jeweils "kalte" Punkte dar, über die die Wärme weitergeleitet wird.

Darauf achten, dass die Dämmung nicht unterbrochen wird, indem die Anschlüsse Mauer/Boden/Wand sorgfältig abgedichtet werden. Der doppelten, über Kreuz verlegten Dämmung den Vorrang gewähren.

4

Die Wärmeträgheit des Gebäudes

Je größer das Vermögen der Wände, Wärme zu speichern, ist, je langsamer heizen sich diese auf und je langsamer kühlen sich diese ab.

Das Tragwerk (bei Neubau) sorgfältig auswählen und auf die Dichte des Dämmstoffs achten.



U - Wärmedurchgangs-koeffizient (W/m2.K)

Leichtigkeit, mit der die Wärme die Wand durchdringt. Er wird mittels Addieren der Umkehrwerte der Wärmewiderstände der Materialien, aus denen die Wand gebildet ist, und den Obeflächenwiderständen ermittelt. Je geringer U ist, je besser dämmt die Wand.

Die Schlüssel einer guten Wärmedämmung


R - Wärmewiderstand (m2.K/W)

Das Vermögen eines Materials, die Weiterleitung der Wärme zu bremsen. Er ist proportional zur Dicke (e) und umgekehrt proportional zur Wärmeleitfähigkeit (λ): R = e / λ. Je größer R ist, je besser dämmt das Material.

λ - Wärmeleitfähigkeit (W/m.K)

Wärme die durch ein 1 m dickes Material bei einem Temperaturunterschied von 1°C zwischen den beiden Seiten fließt. Je geringer λ ist, je besser dämmt das Material.

Energieeffizienz

A ≤ 50
B 51 - 90
C 91 - 150
D 151 - 230
E 231 - 330
F 331 - 450
G > 451

kWh/m²/An








Biofib'Isolation - Le Fief Chapitre - 85400 Sainte Gemme la Plaine
Tél. : 02 51 30 98 38 • Fax : 02 51 30 98 37 • •