Der Dämmstoff auf pflanzlicher Basis leistungsstark und langlebig

Der Dämmstoff auf pflanzlicher Basis leistungsstark und langlebig


Feuchtigkeit und Qualität Ihres Raumklimas

Feuchtigkeit und Qualität Ihres Raumklimas

Die Steuerung der Feuchtigkeit in einer Wohnung ist sehr wichtig.

  • Eine zu trockene Luft ist ungesund für die Haut, die Schleimhäute und die Atemwege.
  • Eine zu feuchte Luft ist verheerend für die Gesundheit, aber auch für die Dauerhaftigkeit Ihrer Wohnung (Kondensierung, Beeinträchtigung der Wandverkleidungen und der Dämmwirkung).

Die Feuchtigkeit beschreibt den Feuchtigkeitsgehalt der Umgebungsluft, d.h. die Menge an Wasserdampf in der Luft, ausgedrückt in % (oder in Gramm Wasser / m3 Trockenluft). Je kälter die Luft, je weniger Wasser, in Form von Dampf, kann sie enthalten (Kondensierungsgefahr).

Dichte oder atmende Wohnung? 2 unterschiedliche Meinungen:

1

Dicht, damit die Energiekosten nicht aus dem Ruder laufen

Es geht darum, mit allen Mitteln zu verhindern, dass die im Haus erzeugte Wärme nicht durch die Wände, über unkontrollierten Luftaustausch oder wegen der Durchlässigkeit des Gebäudes entschwindet.

Dies führt nicht selten zum dichten Gebäude, das paradoxerweise dem Prinzip der natürlichen Feuchtigkeitsregulierung entgegensteht.

Dies ist manchmal erforderlich um die Materialien mit geringer Dichte zu schützen, die empfindlich auf Druckschwankungen reagieren (was sich auf ihre technischen Eigenschaften auswirken und die Kondensierungsgefahr erhöhen könnte). In diesem Falle wird dringend empfohlen, eine luftdichte Dampfsperre zu verlegen.

Eine Doppelstromlüftung wird ebenfalls empfohlen, um die Energieverluste nach draußen zu verringern.

2

Atmungsaktiv, um die natürliche Regulierung der Wohnung zu fördern.

In diesem Falle sind es die atmungsaktiven Wände, die eine gleichmäßige Diffusion des überschüssigen Dampfes (im Gebäudeinnern) nach draußen ermöglichen. Die Materialien, aus denen die Wände bestehen, müssen also eine geringe Wasserdampfdiffusionswiderstandszahl aufweisen.

  • Die auf der Innenseite angebrachte Dampfbremse ermöglicht eine höhere Wasserdampffestigkeit.
  • Dagegen muss der unterm Dach auf der Außenseite verlegte Regenschutz sehr wasserdampfdurchlässig sein.

Feuchtigkeit und Qualität Ihres Raumklimas

Dichte oder atmende Wohnung? 2 unterschiedliche Meinungen:



Sd = µ x e

Die Wasserdampfdiffusionswiderstandszahl eines Materials wird in Meter ausgedrückt, und entspricht der Dicke der äquivalenten Luftschicht. Sie wird mittels Sd oder μd beschrieben. Sie wird mittels Multiplikation von μ mit der Dicke des Materials in m ermittelt.

Biofib'Control

Die Verlegung der Biofib’ control Dampfbremse (in beiden Richtungen durchlässig), mit den Biofib’-Klebstreifen für eine tadellose Luftdichtigkeit, und ein zusätzliches Trumpf dafür, dass die gedämmte Wand "atmen" kann.

Die Biofib’-Dämmstoffe sind bestens geeignet, sich den Anforderungen der Feuchtigkeitsregulierung zu stellen. Dank ihrer geringen Wasserdampfdiffusions-widerstandszahl (μ under 2), tragen sie auf natürliche Weise zur Wahrung einer gesunden und ausgeglichenen Umgebung in Ihrer Wohnung bei.








Biofib'Isolation - Le Fief Chapitre - 85400 Sainte Gemme la Plaine
Tél. : 02 51 30 98 38 • Fax : 02 51 30 98 37 • •